kindesentzug2013kuwalewsky

Startseite » Allgemein » Neuer TV-Beitrag über den Fall

Neuer TV-Beitrag über den Fall

http://www.rnf.de/mediathek/video/fall-maximilian-kinder-vorlaeufig-zuhause/#.VCGmqvl_uCl

Bei RNF erschien heute ein neues Video zum Fall, aktuell gedreht.

Landrat Ihlenfeld kommt auch zu Wort. U.a. sagt er, die Mutter hätte damals auf Burg Landeck die Kinder nicht mehr an das Jugendamt herausgegeben. Das ist die Unwahrheit – und das können auch alle dort anwesenden Personen bezeugen.

Es war so, dass die Kinder sich weigerten, den beiden ASD-Damen des Jugendamtes zurück in deren Auto zu folgen. Sie blieben einfach im Burghof und die Mutter blieb bei ihnen. Sie wollte/und durfte keine Gewalt gegen die Kinder anwenden, die Damen vom Jugendamt auch nicht, ebenso nicht die vom Jugendamt herbeigerufene Polizei.

Die Kinder betrieben einen „passiven Widerstand“ gegen das Ansinnen des Jugendamtes, sie zurück ins Heim und am kommenden Tag in ein anderes Heim in Kassel zu verfrachten. Ihre Mutter war anwesend – nicht mehr, nicht weniger.

Es wäre schön, Herr Ihlenfeld, wenn Sie in der Öffentlichkeit ganz einfach bei der WAHRHEIT bleiben könnten. Es gab zahlreiche Zeugen, darunter auch bekannte Menschen.

Advertisements

5 Kommentare

  1. Doris Schmitt sagt:

    Es waren vor allem Polizisten vor Ort. Die hätten eine Verweigerung zur Rückgabe ans Ja nicht tolerieren dürfen.
    Ich bin aber trotzdem gespannt wer die bekannte Person ist. Denn wenn der Landrat die Sachlage nicht korrekt wiedergeben haben soll, dann sollte dies von jemanden berichtigt werden der eventuell ein hohes Ansehen hat.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: