kindesentzug2013kuwalewsky

Startseite » Allgemein » Drei etwa zeitgleiche psychiatrische Begutachtungen

Drei etwa zeitgleiche psychiatrische Begutachtungen

Mutter Andrea soll sich zwei weiteren Begutachtungen unterziehen.

Neben der familiengerichtlich angeordneten Neubegutachtung wurde auch eine angeordnet von der gegen den Exmann ermittelnden Staatsanwaltschaft.

Hierbei geht es um das Strafverfahren gg. den Exmann nach Tätlichkeiten zum Nachteil seiner Exfrau (Ende 2012), bei der die drei älteren Kinder Zeugen waren und gg. den Vater aussagten.

Die Mutter, das Opfer also, soll sich psychiatrisch begutachten lassen sowie die Glaubwürdigkeit ihrer Aussagen aussagepsychologisch begutachten lassen.

Ebenso wurde durch den Dienstherren (ihren Arbeitgeber also) eine Begutachtung ihrer Dienstfähigkeit angeordnet. Alles zeitlich etwa gleichzeitig im Oktober 2014.

Drei Behörden ordnen zeitgleich eine psychiatrische Begutachtung derselben Person an, die ihrerseits sehr wohlgeordnet und liebevoll alleinerziehend ihre vier Kinder zuhause versorgt.

Ein Schelm, der Böses dabei denkt ….

Wir sind der Ansicht, dass da eigentlich ganz andere Personen mal ‚begutachtet‘ gehörten.

Advertisements

13 Kommentare

  1. Norddeutsche sagt:

    Mein, Gott, wann kommt die Frau denn mal zur Ruhe….die drangsalieren so lange, bis sie wirklich nicht mehr kann….
    an alle Behörden und Gerichte und und und:…laßt die Frau und ihre Kinder endlich mal zur Ruhe kommen…

    Genug ist genug!!

    Gefällt mir

  2. Hilfe_für_Kinder_in_Not sagt:

    Da muss wohl die Mutter mundtot gemacht werden, wenn man so massiv gegen sie vorgeht? Welche Personen sind denn mittlerweile in diesem Skandallfall verwickelt und haben Angst um Offenlegung aller Fakten?

    1) Ex-Mann
    2) Jugendamtsmitarbeiter
    3) SPFHs
    4) Gutachter
    5) Richter
    6) Heimmitarbeiter
    7) Polizei
    8) Psychiater

    Bitte um Korrektur, falls da jmd. falsch aufgeführt oder übersehen wurde.

    Um so mehr man hier mitbekommt, desto mehr denkt man an den Fall Mollath. Man versenkt wohl lieber ein paar unschuldige Menschen in die Psychiatrie oder in Kinderheime, anstatt die wahren Täter zu benennen. Das System muss anscheinend mit GEWALT stabil gehalten werden, damit nicht noch mehr Mauscheleien ans Tageslicht kommen.

    Gefällt mir

  3. Doris Schmitt sagt:

    Ob Andrea sich der Begutachtung durch den Dienstherrn entziehen kann wage ich zu bezweifeln. Als Beamter hat man gewisse Pflichten. Aber das Gutachten das schon besteht würde ich schon mal vorab einreichen.
    Wie das beim Strafverfahren gegen den Ex ist da hab ich keine Ahnung. Sollte man sich da auch weigern können ok.
    Aber 3 Gutachten bei einer Person von 3 Behörden ist schon krass. ABM für Gutachter.

    Gefällt mir

  4. Hilfe_für_Kinder_in_Not sagt:

    Ob sich die Gutachter „austauschen“, damit sie sich nicht widersprechen? Hier scheint man wohl auch einen Einflüsterer gehabt zu haben, der bei den unterschiedlichen Institutionen Begehrlichkeiten geweckt hat, wie man die Anklägerin los wird, die ihnen auf den Füßen steht.

    Mollath konnte man für etliche Jahre von der Außenwelt abschirmen, in dem man ihn in Bayreuth versenkt hat. Seine Unterstützer haben aber ohne ihn weiter gemacht und wurden irgendwann immer mehr. Das wird hier wohl nicht anders sein.

    Solche Fälle erhalten eine Eigendynamik, da sich alle Eltern mit Kindern von dieser Art von Willkür bedroht fühlen.

    Gefällt mir

  5. Simmis Mama sagt:

    Das klingt total rechtswidrig! Bitte an alle Anwälte und Jurastudenten: Zivilcourage zeigen und alle Ideen melden! Hier ist Kreativität gefragt 🙂

    Gefällt mir

  6. Hilfe_für_Kinder_in_Not sagt:

    @Simmi: Dieser Fall ist tatsächlich ein Lehrstück für mehrere Berufsgruppen.

    Gefällt mir

  7. Doris Schmitt sagt:

    Ich gehe davon aus,dass die vielleicht nichts voneinander wissen. Ansonsten wäre das echt ein Skandal.

    Gefällt mir

  8. Doris Schmitt sagt:

    Das ist im dienstrechtlichen Verfahren doch eine ganz eigene Stelle. Ich könnte mir vorstellen, dass die Richter sich ausgetauscht haben.
    Ob man sich dem Gutachten im Strafverfahren entziehen kann weiß ich nicht.
    Ich kenne eine junges Mädchen das wurde einem Glaubwürdigkeitsgutachten unterzogen in einem Missbrauchsfall. Ob man den Täter hätte ohne das verurteilen können weiß ich nicht.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: