kindesentzug2013kuwalewsky

Startseite » Allgemein » Die Unterzeichnerinnen des Inobhutnahme-Protokolls

Die Unterzeichnerinnen des Inobhutnahme-Protokolls

unterschriften protokoll

Dieser Ausschnitt zeigt die (im Original sichtbaren) Unterzeichner-Namen sowie Ort und Datum des erstellten Inobhutnahme-Protokolls.

Folgendes gibt zu denken:

Das Protokoll ist hier datiert auf den 28.01.2013.

Die Inobhutnahme der Kinder fand statt am 13.11.2013.

Die falsche Jahreszahl wird vermutlich ein Schreibfehler sein …

Jedenfalls wurde das Protokoll datiert auf 10 Wochen NACH der Inobhutnahme. Notizen während der Aktion wurden nicht gemacht, was Maximilian (12), der jedenfalls ab dem Zeitpunkt „Realschulabholung“ dabei war, bestätigt.

Am Gravierendsten scheint uns aber: Von den beiden Personen, die diese Schriftstück gefertigt, jedenfalls unterzeichnet haben, war nur eine Person bei der Inobhutnahme dabei: Die Person links unten, Frau N. F.-B. (Dipl.-Psych.).

Die andere Person, Frau R.R. (Dipl.Sozialarbeiterin), die hier ‚mitunterzeichnet‘, war persönlich nicht mit dabei, bestätigt also als ‚richtig‘ Dinge, die sie selbst nicht miterlebt hat.

Das finden wir mindestens hinterfragungswürdig und unüblich.

http://de.wikipedia.org/wiki/Protokoll

Die Gültigkeit eines Protokolls wird in der Regel mit der Unterschrift oder mit einem sonstigen Abschluss- und Identitätsvermerk des Protokollführers oder einer sonstigen Gewährsperson hergestellt.

Diese Anforderungen muss durch den Zeitpunkt der Anfertigung (Jetzt-Protokoll ist zuverlässiger als ein Gedächtnisprotokoll), die Art und Weise der Protokollierung (technisches Gerät oder Protokollführer), bei der Erfassung (Sensorik, Objektivität) und Lagern der Daten (Archivierung, stabiles Medium mit kontrollierter Zugänglichkeit) erfüllt werden. (…)

Durch zwei Unterschriften wird das Protokoll zur Urkunde (ein von nur einer Person gefertigtes Schriftstück ist dem Wesen nach eine Notiz oder ein Aktenvermerk).

 

 

 http://de.wikipedia.org/wiki/Urkunde

Echtheit der Urkunde

Echt ist eine Urkunde, wenn die verkörperte Gedankenerklärung geistig von der Person herrührt, von der sie errichtet sich darstellt. Unecht ist eine Urkunde, wenn sie nicht von demjenigen herrührt, der aus ihr als Aussteller hervorgeht.

Advertisements

6 Kommentare

  1. EMGS e.V. sagt:

    Es ist ehrenswert, dass die Namen der Behördenmitarbeiter und weiteren Beteiligten auf diesem Blog nicht genannt werden. Aber nach unseren Erfahrungen ist es wichtig, auch zum Schutz für mögliche weitere Betroffene, Ross und Reiter beim Namen zu nennen. Auch wenn diese Sache nicht ganz unser Thema ist, wären wir aufgrund der Themenbrisanz bereit, in unserem Forum eine gesonderte Rubrik einzurichten. Dort können, dürfen und sollen auch die Namen der beteiligten Behördenmitarbeiter, Gutachter ect. genannt werden,

    Liebe Grüsse und ganz viel Kraft an Mama Andrea, Max und seine Geschwister

    EMGS e.V:

    Gefällt mir

  2. Guten Abend. Ein faszinierender Gedanke, der durchaus seinen Reiz hat, nicht wahr? Eine Abwägung auch betr. Nützlichkeit in dieser Sache und Schutz für andere in der Zukunft.
    Sagen wir es mal so -> sicher spräche genauso viel dafür wie dagegen.
    Nun – die nötigen Infos sind ja weit genug verteilt und in vielen Händen.
    Ich könnte also niemanden hindern zu tun, was das Gewissen einflüstert….

    Gefällt mir

  3. Doris sagt:

    Ich kann nur aus unserer Verwaltungspraxis berichten.
    10 Wochen für einen Vermerk in so einem gravierenden Fall ginge bei uns nicht (keine JA Fälle).
    Bei einem Termin egal welchem gibt es eine Anwesenheitsliste. Hier trägt sich jeder Beteiligte ein mit Angabe der Institution Telefonnummer und Mailadresse. Diese Liste enthält auch Dstum des Termins Ort und Uhrzeit.
    Protokoll schreibt eine Person und nur die unterschreibt.

    Gefällt mir

  4. Doris sagt:

    Die geforderten Standards sind ganz normale und übliche Verwaltungspraxis.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: