kindesentzug2013kuwalewsky

Startseite » Allgemein » Auszüge aus dem GA Dr. Weinberger zur Vorgeschichte

Auszüge aus dem GA Dr. Weinberger zur Vorgeschichte

Alleiniger Anlass für ein Tätigwerden des Jugendamtes Bad Dürkheim war in diesem Fall, dass nach vor Jahren erfolgter Trennung und nachfolgender Scheidung der Eheleute K. der Vater  seiner Frau beim Jugendamt diverser Unzulänglichkeiten bezichtigte und einen Antrag auf Alleinsorge für die vier Kinder stellte.

Darauf traten, beauftragt vom Jugendamt, mehrere ‚FamilienhelferInnen‘ auf den Plan.

Zugleich wurde durch das vom Vater angerufene Amtsgericht Neustadt/W. ein Gutachten in Auftrag gegeben mit folgenden Beweisfragen (Zitat aus GA Dr. Weinberger)

Vom Amtsgericht Neustadt / W., Familiengericht waren Frau Sch. am 22.7.2013 die Beweisfragen gestellt worden:
Welche Regelung der elterlichen Sorge zum Aufenthaltsbestimmungsrecht entspricht dem Wohl aller vier Kinder unter Berücksichtigung etwaiger Kindeswohlgefährdungen bei den Eltern am besten?
Wie sollte ein Umgangsrecht… bei einem Elternteil ausgestaltet werden, bei dem die Kinder … nicht ihren Lebensmittelpunkt haben?

Frau Sch. empfahl in ihrem Gutachten (in Folgenden GA-S, dann Seitenzahl), das Aufenthaltsbestimmungsrecht auf das Jugendamt zu übertragen und die Kinder „bis auf weiteres … fremdunterzubringen…“ Den Empfehlungen der Gutachterin schloß sich das Gericht mit einem Beschluß vom 4.11.2013 an.rau Kuwalewsky wurden am 13.11.2013 ihre vier Kinder im Alter von 12 bis 5 Jahren ent­zogen und in ein Kinderheim verbracht. Zugrunde liegt diesem schwer­wiegenden Ein­griff in das verfassungs­mäßige Sorgerecht der Mutter der Verdacht der Diplom-Psy­cho­­­­­login Sch. auf das Vorliegen einer psychi­schen Störung bei ihr, genauer der Verdacht auf ein Borderline-Syndrom, aus dem an­geblich eine Einschränkung ihrer Erziehungsfähigkeit und eine Kindeswohlgefährdungen resultierten.

 

—————————————————————————————

Zur Tätigkeit der damaligen ‚FamilienhelferInnen‘ beschreibt GA Dr. Weinberger in seinem Gutachten Folgendes:

Von den meisten vom Jugendamt geschickten Familienhelfer/inne/n habe sie mehr Kontrolle, ja Anmaßung, mehr Ärger also als Hilfe erfahren. Sie bevormundeten sie, brachten oft hintergründig die Drohung vor, wenn sie sich nicht füge, würden ihr die Kinder genommen. Frau K. drängte sie zur Psychotherapie (…). Frau Z. bedrohte Benjamin mit einer Verbringung ins ZI (Zentralinstitut für psychische Gesundheit in Mannheim). Frau F.-B. testete ihn auf Lese-Rechen-Schwä­che, um ihn in Therapie zu bekommen. Herr K.versuchte gar, sie in eine Situation beobachteten Biertrinkens zu bringen, wofür es eine eidesstattliche Bezeugung gebe. Ihr sollte ein Alkoholproblem angedichtet werden. (…)

Auf Veranlassung von Frau K. vom Jugendamt traten im März 2013 Herr K. und dessen Mitarbeiterin Frau Z. als „Familienhilfe“ mit in Erscheinung. Sie empfand sie als ähnlich bevormundend und gegen sie eingestellt. Sie be­an­standeten beispielsweise, daß (…) auch ihr großer Hund, Liebling der Familie, mit im Bett schlafen durfte. Herr K. zeigte u.a. ihrem Mann ihre Bankunterlagen. Erhabe auchSchule und Lehrerinnen gegen sie eingenommen. Die Schuldirektorin habe ihren Ex, nicht jedoch sie zum Gespräch empfangen.Einblick in entsprechende Eintragungen in der JA-Akte erhielten sie wie die An­wälte jedoch nicht, d.h. RA S. durfte eine manipulierte, kopierte Zweitakte einsehen, die ein Jahr Betreuung komplett aussparte und in der Seiten fehlten oder geschwärzt waren. Er habe diese u.a. von Frau K. begleitet durchgeführte Pseudoakteneinsicht abgebrochen.

Sie habe 2013 ihren ganzen Jahresurlaub verbraucht, um an einzelnen Tagen den angemeldeten SPFHs zu Verfügung stehen zu können.

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: